Unsere Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 09:00 bis 18:00Mitwoch am Nachmittag geschlossenSa: 09:00 bis 13:00

Herzlich Willkommen

Schön, dass Sie hier sind. Wir stehen Ihnen für Ihren fairen Einkauf in Hammelburg zur Verfügung.

Wir führen Waren aus fairem Handel mit Produzenten aus Entwicklungsländern.

14. September 2019

Veranstaltungen im Rahmen der Fairen Woche:

  • 21.09.2019 Markt der Möglichkeiten - Stand vor dem Weltladen mit Kostproben aus fair gehandelten Zutaten
  • 26.09.2019 Vortrag DEETORY (Wohlfahrtfabrik) - Sebastian Becker über faire Mode - Näherinnen aus Kenia verarbeiten ökologisch angebaute faire Rohstoffe aus Tansania - Pfarrzentrum Hammelburg 19:00 Uhr
  • Kleidung kann angeschaut, gekauft oder bestellt werden

Faire Woche 2019

GLEICHE CHANCEN DURCH FAIREN HANDEL

Jedes Jahr im September begehen die Weltläden und das Forum "Fairer Handel" die Fairen Wochen - in diesem Jahr vom 13. bis 27. September. Auch viele Schulen, Jugendgruppen, lokale Aktionsgruppen, Supermärkte, Privatpersonen usw. beteiligen sich mit Informationen, Ideen und Aktionen um für den Fairen Handel zu werben. Das Jahresthema lautet diesmal "Gleiche Chancen durch Fairen Handel". Damit soll darauf aufmerksam gemacht werden, welchen Beitrag Frauen und Mädchen zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten können, vor welchen Herausforderungen sie oftmals stehen und welche Ansätze der Faire Handel verfolgt, um das Menschenrecht der Geschlechtergerechtigkeit zu fördern.

Auch bei uns in Deutschland verdienen Frauen für gleiche Arbeit zwischen 8% und 22% weniger als Männer, man findet Frauen weniger in Führungspositionen und sie sind häufiger als Männer von Armut betroffen. Noch wesentlich schlechter sieht es für Frauen in vielen Ländern des Südens aus, wo sie weniger Zugang zu Bildung, Geld, Krediten und Bereichen der Infrastruktur haben. Dabei kommt eine stärkere Beteiligung von Frauen der ganzen Gesellschaft zugute. Frauen geben mehr Geld für Ernährung, Ausbildung und Gesundheit der Familie aus. Frauenförderung bildet so die Grundlage für das Erreichen von Entwicklungszielen.

Fair-Handels-Unternehmen setzen sich aktiv für die Gleichberechtigung von Frauen ein. Frauen bekommen gerechte Löhne, sie werden in Entscheidungsprozesse einbezogen und haben Zugang zu Bildung und Weiterbildung durch spezielle Bildungsprogramme, in deren Rahmen sie auch über ihre Rechte informiert werden. Der Faire Handel verschafft Frauen Zugang zu Ressourcen wie Land und anderen Produktionsmitteln und unterstützt sie bei der Vermarktung von Produkten. So erhalten sie die Chance auf ein eigenes Einkommen als Voraussetzung für ein würdiges selbstbestimmtes Leben.

Das Problem Ungerechtigkeit durch fehlende Gleichberechtigung der Geschlechter wird in der Fairen Woche thematisiert, um es auf die politische Tagesordnung zu bringen mit dem Ziel, Strukturen aufzubrechen, die die Gleichberechtigung der Geschlechter behindern. Gleichzeitig ist es auch ein Aufruf an uns alle, denn mit jedem Kauf fair gehandelter Waren beteiligen wir uns aktiv an der Förderung der Geschlechtergerechtigkeit in den Ländern des Südens.